Schützen - Chronik

Chronik

 

Schützenabteilung „Hubertus“ Walsdorf

 

1957 im Oktober - Gründung der Schützenabteilung innerhalb des Sportverein., Beginn des Schießbetriebes  im Saal des Gasthauses Stirnweiß.

1958 Neugründung des Schützenvereins Hubertus mit Standort Gasthaus Weißes Lamm.

1959 die Schützenabteilung kann in das durch die Brauerei Stirnweiß errichtete Schützenhaus einziehen.

1962 wurde zum ersten Mal ein Königsschießen durchgeführt.

1967 konnte die 1. Mannschaft der Schützenabteilung die A-Klassen Meisterschaft erringen und sich 2 Jahre in der Gauklasse halten.

1972 Sportvereins-Schützen und Hubertus-Schützen fusionieren zur "Schützen­abteilung Hubertus des Sportvereins Walsdorf". Schießstand nun im Weißen Lamm.

1980 Anschaffung einer Fahne und Fahnenweihe anlässlich des 30 jährigen Jubiläums des Sportvereins Walsdorf.

1985 Umzug in die neue Schießanlage im Sportheim

2009 Gründung einer Salut-Böller Gruppe