Tischtennis: 2. Mannschaft-Aufholjagd und Punkteteilung bei der TSG Bamberg II

Geschrieben von Günter Feuerlein

Nach der bitteren Niederlage gegen Hallstadt lag nun der Fokus auf dem Spitzenspiel gegen die 2. Mannschaft von TSG. Nach einer völlig desolaten ersten Einzelrunde und einem scheinbar unaufholbaren 2:7 -Rückstand konnten die Mannen um Friedrich und Co. letztendlich heilfroh sein, noch einen Punkt aus der Domstadt entführen zu können. Doch nun zum Anfang zurück:

Mit einer 2:1 Führung gingen wir aus den Doppeln heraus, wobei Ema und Daniel gewohnt souverän auftraten und auch Michael und Mirco ihre Gegner fest im Griff hatten. Lediglich bei Daniel und Marcel läuft es noch nicht rund, was sicher auch am fehlenden Zusammenspiel im Training liegen dürfte!
Was nun in der Einzelrunde folgte war alles andere als meisterhaft…
Sage und schreibe 1:18 Sätzen in den ersten 6 Einzeln war die grottenschlechte Ausbeute. Während das vordere Paarkreuz noch Normalform erkennen ließ (Mirco verlor nur aufgrund zu vieler Returnfehler, Michael verlor trotz ansehnlichem Spiel gegen einen sicher angreifenden Klaus) sahen unsere “Daniels” in der Mitte kein Land gegen die alten Hasen Lindenmayer und Ringel und verloren ebenso glatt in 3 Sätzen.
Nun war es an der Zeit hinten die ersten Punkte einzufahren ….doch falschgedacht!!!Ema fand gegen den sicheren Purkert kein Rezept und Marcel agierte wie so oft nicht konsequent genug mit seiner starken Vorhand. Hier heißt es endlich mal die guten Trainingsleistungen in das Spiel zu integrieren!!!
So lautete der enttäuschende Zwischenstand nach der Halbzeit 2:7- das Spiel war für uns so gut wie gelaufen. Doch das Blatt sollte sich noch wenden…
Mit einer Energieleistung rang Michael den starken Öchsner nach 5 Sätzen nieder und auch Mirco lieferte ein sehenswertes Spiel gegen Klaus ab und gewann dieses verdient. Das Noppen- bzw. Altersduell ( 20 vs. 70 Jahre) zwischen Hödl und Ringel entschied der Youngster für sich und steuerte einen weiteren Punkt für eine erfolgreiche Aufholjagd bei. Daniel D. zeigte in seinem 2. Spiel zwar eine verbesserte Leistung aber für einen Sieg reichte es dennoch nicht ganz.
Somit ging es nur noch darum ein Unentschieden zu erreichen.
Emanuel zeigte ein sicheres Topspinspiel und spielte konzentriert den nächsten wichtigen Punkt ein. Gegen den sicheren Purkert war es wieder mal eine 2:0 Führung, die Marcel etwas aus seinem Konzept brachte, ehe er in einem spannendem 5. Satz die Platte als Sieger verlies.
Nun war die Chance im Schlussdoppel da…
Unser starkes 1 er Doppel Degelmann/Hödl besiegte letztendlich das Spitzendoppel der Gastgeber.
Somit durften wir uns doch noch über einen gewonnen Punkt freuen wenn man sich die grandiose Aufholjagd vor Augen hält.
Zum Schluss noch ein großes Dankeschön an unsere “Erstis” David und Steven die uns mit Rat und Tat zur Seite standen.
Noch ist in der Kreisliga 1 alles möglich…

Hier finden Sie den ausführlichen Spielbericht