Tischtennis: 2. Mannschaft-rettet 2 Punkte durch Zittersieg

Geschrieben von Günter Feuerlein

Mit einem 9:7 Sieg bei der Bamberger Eintracht konnten glücklicherweise einen drohenden Punktverlust noch abwenden und mussten erkennen, dass nicht jedes Spiel von Selbst gewonnen wird. Durch den krankheitsbedingten Ausfall von Daniel sprang unser Youngster Zöcki in die Presche.

von Marcel Michler

Aus den Doppeln konnten wir mit einer 2:1 Führung gehen, nachdem Ema/Manu und Marcel/Bernd kurzen Prozess machten jedoch Michael/Mirco leider im 5. Satz das Nachsehen hatten.
Im Folgenden hatte Michael mit „Anti“ Madlinger zu kämpfen und unterlag genauso unglücklich wie Mirco gegen „Langnoppe“ Müller ebenfalls im Entscheidungssatz.
Als dann auch noch Ema in einem gleichwertigen Spiel gegen Hoffmann wiederum nicht das glücklichere Ende im 5.Satz hatte, drohte das Spiel zu kippen.
Doch Marcel bestätigte seine derzeitige Form und ließ dem alten Noppenspezialisten Tradler keine Chance. Auch Bernd zog nach und fuhr gegen Burger den nächsten wichtigen Punkt ein. Leider verlor Zöcki währendessen gegen den mit Abstand jüngsten Bamberger Niessen.
Auch in der zweiten Runde musste Mirco gegen Madlinger über die volle Distanz gehen und verlor abermals unglücklich, während Michael gegen Müller erfolgreich war.
Marcel ließ auch gegen Hofmann nichts anbrennen und sorgte für einen weiteren Erfolg.
Leider konnte Ema nach 2:0 Satzführung gegen Tradler den Sack nicht zumachen und verlor das Spiel noch unnötig.
Nun war das hintere Paarkreuz gefragt um überhaupt noch eine Chance auf den Sieg zu haben.
Zöcki überzeugte gegen Noppenspieler Burger und Bernd kämpfte Niessen in 5 Sätzen nieder, so dass die Entscheidung im Schlussdoppel fallen musste.
Hier spielten sich Ema und Zöcki förmlich in einen Rausch und konnten den letzten wichtigen Siegpunkt ergattern.

Dieser Sieg in letzter Minute sollte uns eine Warnung sein, keine Mannschaft zu unterschätzen, gerade auch wenn wir nicht mit allen Stammkräften spielen können.
Für Freitag zum Gipfeltreffen der Kreisliga 1 gegen TSG Bamberg II ist die komplette Mannschaft hoch motiviert und wird bis zum Umfallen kämpfen.
Wir hoffen hierbei auf eine tatkräftige Unterstützung in der Halle.

Hier finden Sie den ausführlichen Spielbericht