Tischtennis: 1. Mannschaft-siegt souverän

Geschrieben von Günter Feuerlein

Mit einer 9:3 - Packung schickten die Jungs um Kapitän Steven ihre Gegner aus Langensendelbach nach Hause. Genau jene Mannschaft, die in der Vorwoche fast den Spitzenreiter geärgert hätte. Doch zurück zum Anfang:

von David Michler

Alle drei Doppel zeigten sich von ihrer besten Seite und sorgten für den Traumstart von 3:0. Dietmar/David ließen ihren Gegnern ebenso keine Chance wie Matthias mit Werner im Dreierdoppel. Da wollte auch das neuformierte Zweierdoppel nicht nachstehen. Stefan stellte Daniel nach den ersten beiden verlorenen Sätzen taktisch voll auf die Gegner ein. So fanden die beiden immer besser ins Spiel und feierten noch einen überraschenden Erfolg.
Davids Formkurve zeigt in den letzten Wochen auch wieder deutlich nach oben, und so konnte er trotz nicht überdurchschnittlicher Leistung zwei Siege erringen. Nicht so glücklich lief es bei Dietmar, der zweimal den Kürzeren ziehen musste, einmal davon im Entscheidungssatz. Überhaupt keine Probleme hatte Stefan mit den beiden Noppenspielern im mittleren Paarkreuz. Und auch Matthias konnte gegen “Gartenzwerg” Biemann nach 0:2- Satzrückstand sein Spiel noch in ein 3:2 ummünzen. Punkteteilung gab es im hinteren Paarkreuz. Werner musste trotz guter Leistung im “ Fünften” den Kürzeren ziehen. Daniel war mal wieder mit der “Zermürbetaktik” erfolgreich und konnte seinen Gegner somit niederringen.
Dieser deutliche Erfolg sollte uns nun Selbstvertrauen für die bevorstehenden Partien geben, allenvoran gegen die beiden Aufstiegsaspiranten Post Bamberg und Scheßlitz. Wenn es schon nicht mehr um den Aufstieg geht, so wenigstens noch um das sogenannte “ Prestige”.

Hier finden Sie den ausführlichen Spielbericht