Tischtennis: 1. Mannschaft-Ungefährdeter Sieg beim Absteiger Burgkunstadt 2

Geschrieben von Günter Feuerlein

Mit einem 9:1- Sieg kehrte am gestrigen Freitag unsere 1. Mannschaft  nach nicht einmal 1,5 Stunden Spielzeit aus dem Lichtenfelser Landkreis zurück.

von David Michler

Allerdings waren die Gastgeber , die nach einem Jahr in der Bezirksliga nun wieder den Gang in die Kreisliga antreten müssen , wieder einmal nicht vollzählig. So ist das Spiel denn auch relativ schnell erzählt. Gleich alle drei Doppel gingen an uns, wobei David/ Dietmar kampflos ihre Gegner besiegten. Anschließend widerfuhr Dietmar dasselbe im Einzel, dsein Gegner nur in der Aufstellung stand, aber seine Partien wie schon im Doppel kampflos abschenkte aufgrund einer Verletzung. Zwischen David und dem beidseitig abwehrenden Raab entwickelte sich eine spannende und teilweise sehr hochklassige Partie, in der der Burgkunstadter am Ende das Glück auf seiner Seite hatte und somit den einzigen Punkt für den Gastgeber holen konnte. Manu siegte in einem durchschnittlichen Spiel relativ sicher, anders dagegen bei Ema und Werner. Beide benötigten die volle Distanz über fünf Sätze, um nach jeweils 1:2-Satzrückstand doch noch ihre Partien drehen zu können. Auch Marcel musste nach verlorenem ersten Satz mehr Schwitzen als gedacht und besiegelte somit den Endstand, da im Anschluss daran das Spiel vorbei war, da das kampflose 3:0 von David unseren neunten Punkt bedeutete. Nun kommt es nächste Woche gegen den bereits feststehenden Aufsteiger aus Scheßlitz zum letzten Saisonspiel, indem wir uns trotz wahrscheinlich zahlreicher Ausfälle noch einmal von unserer besten Seite zeigen wollen.

Hier finden Sie den ausführlichen Spielbericht