Sonntag, 16. Mai 2021

Tischtennis: Sensationeller 2. Platz beim 14. Herbert-Kern-Gedächtnisturnier für Kreisligamannschaften

Beim vom TV Rehau ausgerichteten größten Tischtennis-Mannschaftsturnier Süddeutschlands gelang unserer 2. Herrenmannschaft am gestrigen Sonntag ein sensationeller 2. Platz auf Kreisebene. Unter Teilnahme von 27 Mannschaften aus Tschechien, Baden Württemberg, Sachsen, Thüringen und Bayern mussten sich Michael Friedrich, Mirco Bergmann, Daniel Hödl und Ema Degelmann nur dem TV Schwürbitz in einem packenden Finale geschlagen geben.


v. l. n. r. Daniel, Ema, Mirco und Michael

Bereits bei der Anfahrt ins 120 km entfernte Rehau waren unsere Jungs um 7.00 Uhr Morgens so vokusiert (Mirco und Ema hatten noch erhebliche Gleichgewichtsstörungen aufgrund von nächtlichen Verpflichtungen!!??), so dass kein anderes Ergebnis als der Sieg heraus springen konnte. Glücklicherweise hatten wir Fortuna auf unserer Seite, so dass eben Mirco und Ema noch genügend Zeit hatten, ihre lahmen Glieder bis Mittags wieder in Schwung zu bringen. Die Hauptrunde hatten wir also schon einmal mit überlegenen Siegen überstanden. Lediglich Daniel lies im Spiel gegen den Vorjahressieger DJK Schwabach gegen Materialspieler Hoffmann die Feinabstimmung vermissen.

Ab dem Achtelfinale wurde es aber langsam Ernst. Dennoch konnten uns der Mühltroffer SV (Sachsen) beim 4:0-Sieg, noch der Lusaner SC (Thüringen) beim 4:1-Sieg (Niederlage von Ema) nicht das Wasser reichen.

Im Halbfinale ging es für uns dann richtig los und ab diesem Zeitpunkt waren Mirco & Co. so richtig im Turnier. Im letzten Jahr noch Gegner in der Bezriksliga war der TSV Zell die erwartet harte Nuss. Dennoch konnten wir mit toller Moral und eißernen Nerven die Mannen aus dem Wunsiedler Landkreis in Schach halten. Finale oho...

Nach sage und schreibe 10 Stunden schweißtreibendem Kampf trafen unsere Jungs im Finale auf den alten Konkurrenten aus dem Lichtenfelser Landkreis, dem TV Schwürbitz. Leider konnten wir in einem bis zum Schluss engen Match nicht die entscheidenden Punkte für uns verbuchen. Und so verliesen  letzendlich verdient die Schwürbitzer Sportsfreunde die Platten als Sieger, auch wenn wir bereits zu diesem Zeitpunkt stehend KO waren!
Um exakt 21.04 Uhr hallte es dennoch mit (Bier-)pokal durch die Halle "So sehn Sieger aus"... auch wenn es (nur) der 2. Platz wurde. Mit diesem Erfolg können wir mehr als zufrieden sein... die Zweite ist voll im Saft!!!


Ergebnisse der Hauptrunde:
SV Walsdorf - Lusaner SC II (1. Kreisliga Gera) 4:0
SV Walsdorf - TuS Weissendorf/SVHolenbrunn (2. Kreisliga Hof) 4:0
SV Walsdorf - DJK Schwabach (2. Kreisliga Roth) 4:1

Achtelfinale:
SV Walsdorf - Mühltroffer SV (1. Kreisliga Vogtland) 4:0

Viertelfinale:
SV Walsdorf - Lusaner SC I (1. Kreisliga Gera) 4:1

Halbfinale:
SV Walsdorf - TSV Zell (1. Kreisliga Hof) 4:2
Degelmann - Bauer 12:10, 8:11, 11:7, 7:11, 11:4
Hödl - Böhm 12:10, 11:9, 11:7
Bergmann - Kaminski 5:11, 11:7, 11:13, 6:11
Friedrich - Heinold 9:11, 5:11, 9:11
Hödl/Degelmann - Bauer/Kaminski 11:8, 8:11, 11:6, 11:7
Friedrich/Bergmann - Heinold/Böhm 12:10, 13:15, 11:7, 11:9

Finale:
SV Walsdorf - TV Schwürbitz (1. Kreisliga Lichtenfels) 2:4
Degelmann - Korzendorfer 9:11, 11:7, 7:11, 9:11
Hödl - Kremer 2:11, 5:11, 5:11
Bergmann - Birke-Gagel 8:11, 11:9, 10:12, 5:11
Friedrich - Lauer 2:11, 4:11, 11:7, 11:3, 11:2
Hödl/Degelmann - Lauer/Birke-Gagel 2:11, 3:11, 8:11
Friedrich/Bergmann -  Korzendorfer/Kremer 12:10, 11:8, Aufgabe Schwürbitz